Wie ist der BWK tätig?

Unser Fortbildungsprogramm reicht von regionalen bis zu nationalen und internationalen Veranstaltungen. Der BWK identifiziert sich mit der lebenslangen fachlichen Fortbildung seiner Mitglieder, auch über den engeren Bereich der Wasser- und Abfallwirtschaft hinaus. Das Fortbildungskonzept des BWK vermittelt den Austausch von Wissen und praktischen Erfahrungen in Vortragsveranstaltungen, Fachdiskussionen, Exkursionen und über die Zeitschrift WASSER UND ABFALL.

Die Schwerpunktthemen der BWK-Fortbildungsarbeit sind:

  • der Grundwasserschutz und die Wasserwirtschaft
  • der Schutz oberirdischer Gewässer und die Verbesserung von Gewässerstrukturen
  • die Schonung natürlicher Ressourcen durch Vermeiden und Verwerten von Abfällen
  • die umweltverträgliche Abfall- und Abwasserentsorgung
  • die Sanierung und Sicherung von Altlasten
  • die Zusammenhänge von Klimaschutz, Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft
  • die Zusammenhänge der erneuerbaren Energien und der Wasserwirtschaft

Den breit gefächerten Interessen der Mitglieder folgend, dokumentiert das Verbandsorgan WASSER UND ABFALL in praxisorientierten Aufsätzen den Stand des Wissens. Ein gesonderter Teil der Fachzeitschrift ist der ständigen Arbeit des Bundesverbandes und der Landesverbände gewidmet.